Sie rennen von Party zu Party und kennen kein Morgen mehr. Freitag, Samstag, Sonntag. Das ganze Wochenende am feiern. Aber das ist nicht genug. Montag weiter feiern? Absolut! Die Plätze in der Uni sind am Anfang der Woche eh immer leer. Da kommt es auf eine Person mehr oder weniger auch nicht mehr drauf an.

„Am Montag steigt die Geburtstagsparty von Lena. 20 Uhr in der Schönhauser Straße? Bist du dabei? Bringst du noch eine Flasche Gin mit? Am besten den günstigen, davon kannst du dann auch gleich zwei kaufen.“

Die Party ging wieder bis um 8 Uhr morgens. Das ganze Geld wurde für Schnaps ausgegeben. Die Fahrt nach Hause ist beschwerlich, eigentlich sollten sie auf dem Weg zum Frühstück mit der Familie sein, aber dafür ist es jetzt schon fast zu spät und zu Hause wartet ein warmes Bett bis die nächste Nacht beginnt.

„Scheiße, es ist schon 19 Uhr. Jetzt schaffen wir es nicht mehr pünktlich zur Party! Bestell’ schonmal das Taxi vor. Ich muss mein Make Up noch auffrischen, bevor wir losgehen. Ach, und hast du meinen neuen Body gesehen? Der müsste hier irgendwo rumliegen.“

Und in ihrer Welt sieht alles so schön bunt aus. Überall fliegt glitzerndes Konfetti herum und die Luftballons leuchten in den buntesten Farben. Und für den Moment ist alles wunderbar. Sie tanzen, feiern und lachen. Der billige Alkohol fließt und fließt. Und die Laune wird von Song zu Song besser.

„Leute, in einer Minute ist Mitternacht! Stellt euch alle beisammen, wir müssen Lena ein Geburtstagsständchen halten. Und wo ist der Sekt? Wir müssen alle gemeinsam anstoßen!“

Langsam fangen die Haare an nach Zigaretten zu stinken und das Konfetti klebt am Boden wegen dem verschütteten Sekt. Und nach dem vierten Glas Gin und zu viel Wodka Cola fällt die Erste um.

„Wasser, Wasser! Schnell wir brauchen Wasser!„

„Hat schon jemand den Notarzt gerufen?“

„Legt sie doch auf die Couch, dort kann sie ihren Rausch ausschlafen!“

„Bringt sie ins Bad, falls sie sich übergeben muss!“

Niemand macht ein Bild von dir, wenn du über der Kloschüssel hängst. Und wenn doch landen sie nicht auf Instagram, Facebook oder Snapchat. Sondern sie machen heimlich still und leise die Runde im Freundes- und Bekanntenkreis. Und wenn sie danach fragen, will es keiner gesehen haben, aber im Geheimen wird gelästert und getratscht.

„Hast du die Bilder schon gesehen? Eigentlich sollte ich sie niemanden zeigen, aber bei dir mach‘ ich eine Ausnahme. Ich schick sie die kurz rüber, aber lösch’ sie am besten gleich wieder, bevor sie noch jemand anderes zu sehen bekommt.“

Und wenn sie bei der nächsten Party den Raum betritt, spürt sie die verstohlenen Blicke auf sich. Jeder schaut sie an, aber keiner redet darüber. Sie weiß, dass die Bilder existieren, aber gesehen hat sie sie nie. Und heute nippt sie nur noch am Glas.

Vielen Dank an Ellen für das Shooting! 😊

* Die Unterwäsche wurde uns freundlicherweise von Tezenis zur Verfügung gestellt.

OUTFIT DETAILS
Body
BH
Slip

Eure Gedanken:

Sag uns was du denkst: