GOЯKI Theater • Erotic Crisis

Haben eigentlich alle aufregenden Sex, nur ich nicht? Leidenschaft ist ein Wettbewerb. Je provokativer die Bilder, desto größer der Umsatz. Pornogucken auf dem Smartphone ist okay, den Nachbarn beim Liebesakt zugucken ist nicht okay. Warum ist meine Sexualität an Schuldgefühle gebunden? Ich kann tolerant für alle anderen Liebeskonzepte sein, offen für die neue Welt. Ich kann mir viel vorstellen. Ich kann den Wettbewerb bestehen. Ich kann Kinder und trotzdem noch Sex haben. Ich kann nach all den Jahren meinen Partner noch anziehend finden. Warum nur tue ich es nicht? Gorki-Hausregisseurin Yael Ronen erforscht mit dem Ensemble Liebe, Beziehungen, Sex und deren Grenzen hier und heute in Berlin.http://www.gorki.de/de/erotic-crisis

Die Beschreibung hatte uns überzeugt und ich habe mich sehr gefreut als ich an Weihnachten die Karten unter dem Baum fand. Was für eine tolle Freundin ich doch habe 😍. Die Bühne im Gorki Theater ist deutlich kleiner als in der Schaubühne und höher gelegen als die Zuschauerplätze der unteren Tribüne. Leider sind die Höhenunterschiede der einzelnen Reihen nicht sonderlich groß, wodurch es nicht sonderlich leicht ist die Bühne zu sehen. Vor allem für meine Freundin.

Aber mehr zum Theaterstück. Das Theaterstück integriert das Publikum als solches indem es sich als eine Art Podiumsdiskussion versteht. Das Stück wechselt dabei zwischen Szenen aus der Podiumsdiskussion, dem Backstage und den Erzählungen der Protagonisten. Die ständigen Wechsel zwischen den Szenen und die Integration des Publikums ins Theaterstück nimmt dem ganzen leider die Illusion, dass das Geschehen auf der Bühne real sein könnte. Wen es nicht stört dieser Illusion beraubt zu werden, kann aus diesem Theater viele künstlerisch hochwertig vermittelte Überlegungen über das Thema mitnehmen. In einigen Szenen kann sich sicher der eine oder andere wieder erkennen.

Planlos auf der Fashionweek

In letzter Minute konnten wir uns letzte Woche auf die Panorama Modemesse in Berlin einschleusen. Der Weg dorthin war ein reines Chaos, da sämtliche Bahnen umgeleitet wurden und eine defekte Bahn den S-Bahn Verkehr aufhielt. Deshalb fiel der Weg etwas länger aus, und wir kamen später als geplant an. Aber alles nicht so schlimm! Auf der Fashionweek angekommen, überwältigte uns in der Halle 9 eine riesige Auswahl an Mode der neuen Kollektionen für den Winter 2018. Und das war noch nicht alles! Insgesamt 10 Hallen mit aktueller Mode, Laufstegen, Essen und einem Vortragssaal erwartete uns auf der Fashionweek.

Lingerie on fashionweeksubway hall on fashionweek

Nachdem wir einmal durch alle Hallen gelaufen sind und uns von den neuen Modetrends inspiriert haben, haben wir uns in der Essenshalle einen Crêpe gegönnt und sind dann gestärkt zur letzten Station, nämlich der Modenschau des Labels “Fornarina”.

Weiterhin erhalten bleiben uns für das nächste Jahr auf jeden Fall Trends wie die Netzstrumpfhose, sowie Netzstrümpfe und Tüllrocke. Auch die Jacken mit bunten Fell, die gegen Ende des Jahres 2016 am aufflammen waren, werden wir nächstes Jahr noch sehen. Transparente Röcke, die man vereinzelt schon 2016 gesehen haben, werden im kommenden Jahr auch ihren Weg in die Modewelt finden.

Transparenter Rock fashionweekfishnettights fashionweekfishnetsocks fashionweek

Meine persönlichen Highlights befanden sich zum größten Teil in der “Nova Concept” Halle. Ein weißer schlichter Body von der französischen Designerin Charlotte Rekassa, ein karierter Pullover von dem deutschen Premiumlabel “Seven Days Circus”, sowie ein Rock von der italienischen Marke “Rinascimento”.

Weißer Body FashionweekKarierter Pullover FashionweekMinirock Rosa Fashionweek

Alice Hills • Freitagabend mit Musik

Als ich am Freitag Nachmittag durch mein Instagram scrollte, blieb mein Blick bei einem kleinen Konzert hängen, welches diesen Abend noch stattfinden sollte. Eigentlich hatten wir geplant ins Kino zu gehen, allerdings war dieser Gedanke schnell vergessen. Also fuhren wir sehr spontan ans andere Ende der Stadt und lauschten in kleiner, gemütlicher Atmosphäre den sanften Klängen von Alice Hills, einer Künstlerin, die mit Straßenmusik angefangen hat.


Neu in unserem Kleiderschrank

In meinem Kleiderschrank hat sich diese Woche eine senfgelbe Strickjacke von Zara eingeschlichen. Ich war mir unsicher ob mir dieser Farbton steht, habe mich dann aber doch dazu entschlossen sie zu kaufen, da sie mich auf Anhieb angesprochen hat. Frei nach dem Motto “Mehr Mut zur Farbe im Alltag”. Im Onlineshop ist sie auch noch erhältlich, allerdings nicht mehr in senfgelb. Vielleicht habt ihr ja noch im Laden Glück, dort habe ich sie auch entdeckt. Und sogar im Sale. 😉

Meinen Freund habe ich letzte Woche mehr oder weniger zum shoppen überredet und ihn mit zu Hollister geschleppt. Dort ist mir sofort ein Pullover für ihn ins Auge gefallen. Er war nicht sehr begeistert, aber hat ihn dann doch mal anprobiert. Und siehe da, er gefiel ihm! Hier gibt es ihn auch noch online und im Sale.

Senfgelbe ZARA JackeGrauer Hollister Pullover