Maskenball

Jeder trägt seine Maske. Aber nicht jede Maske ist so schön, wie die, die man auf einem Maskenball trägt. Voller Glanz und Gloria, perfekt auf das Gesicht abgestimmt präsentieren sie sich im dämmrigen Licht. Prosten auf das schöne Leben an, obwohl sie mit den Gedanken ganz woanders sind. In einer Welt ohne Trug und Schein.

Hinter der Schminke und der Kleidung steckt nicht die Wahrheit. Sie posieren immer noch. Die Wahrheit fängt hinter den Gedanken an. Was sie sagen und wahrhaftig denken, das ist wichtig. Die wahren Masken sind die Ängste hinter denen sie sich verstecken.

Aus Angst davor Fehler zu begehen, sich zu offenbaren, leben sie in ihrer Scheinwelt, in der alles perfekt scheint. Strikter Tagesablauf, alles geplant. 08:00 Uhr Müsli mit Früchten, 12:00 Uhr Sport, 21:00 Champagner Party.

Jeder Schritt ist perfektioniert. Sie tanzen nicht mit dem Herz und mit den Händen zum Himmel, sondern mechanisch und mit dem Kopf. Sie hören die Musik zwar, aber sie können sie nicht spüren.

Die Masken sperren sie ein. Ich versuche sie an ihnen zu ziehen, sie zu zerreißen und verliere dabei mein eigenes Gesicht. Ich sitze umringt von Masken und spüre wie sie mir mit Pinseln eine goldene Fassade auf meine Haut malen und mich betten inmitten einer schönen Kulisse aus Ballons und Kissen.

Lace BraMaskenballBallonsGlitter Indie Make UpCozy TumblrArt Blogger MaskeradeFestival Make Up

BH von Free People

2 Kommentare

  1. Emma
    3. Mai 2017

    Hallo liebste Isabelle,

    dein Beitrag hat mich wieder sehr berührt. Du erzählst deine Geschichten immer so bildlich, dass es mir vorkommt als würde ich sie selbst erleben.
    Als ich mir vorgestellt habe, wie deine Hauptperson versucht den anderen die Maske abzureisen und dabei selbst entblößt wird, nur um gleich wieder hinter einer neunen Maske versteckt zu werden, sind mir fast die Tränen gekommen.
    Deine Texte Bringen mich jedes mal in eine eigene Welt. Vielen Dank dafür.
    In deine Bilder verliebe ich mich jedes mal wieder. Sie sind so schön. Du bist so schön. Am besten gefallen mir die Nahaufnahmen deines Gesichtes mit den geschlossenen Augen.

    Ich freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag.
    Mit vielen ganz lieben Grüßen,
    Emma

    • 4. Mai 2017

      Hallo liebe Emma,
      ich bin ganz überwältigt von deinen lieben Worten. Allerliebsten Dank dafür! Ich habe mich wieder sehr über deinen Kommentar gefreut.

      Mit liebsten Grüßen, Isabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße Isabelle und Simeon.