Man könnte meinen Tränen rollen über mein Gesicht, aber es ist nur das Spülwasser, welches ich mir in die Augen gerieben habe.
Man könnte meinen, dass ich traurig bin, doch bloß durch das Schneiden der Zwiebeln fließen mir die Tränen ins Gesicht.
Man könnte meinen ich weine, aber es sind bloß die Wassertropfen, die an der Duschwand abprallen.
Manchmal läuft es mir kalt den Rücken herunter, es fühlt sich an wie ein Wasserfall, aber ich stehe im Trockenen.

Und manchmal träumst du in der Nacht heimlich von mir, obwohl ich gar nicht neben dir liege.
Und manchmal denkst du, dass ich Botschaften in meinen Zeilen verstecke, aber es sind nur Hirngespinste. Täuschungen.
Denn eigentlich hinterlasse ich viel lieber Botschaften an Hauswänden, oder war das nur ein Traum? Eine Täuschung?
Und manchmal, manchmal scheint es so als würde ich dich küssen, aber ich berühre nur die dampfende Glasscheibe, die langsam unter meinem Gesicht wegrutscht.