Texte

You don’t understand art

   „Deine Tochter zeigt sich aber ganz schön freizügig im Netz.“ Isabelle: Mit solchen oder so ähnlichen Aussagen wurde ich in irgendeiner Weise konfrontiert. Und ich möchte mich dafür nicht länger erklären müssen. Ich finde, es ist an der Zeit alte Denkweisen über Bord zu werfen und mehr Verständnis aufzubringen. Sie verstehen keine Kunst. Ich […]

READ MORE

Staub

Der Staub kriecht an den Wänden hoch. Millimeter für Millimeter. Der Teller ist seit gestern verschwunden. Ich kann mich nicht daran erinnern ihn weggebracht zu haben. Die Musik klingt aus den Lautsprechern. Ich kann jede einzelne Zeile mitsingen.  Der Staub liegt millimeterhoch. Ich warte darauf, dass er weniger wird. Die Küchenfliesen sind kalt. Ich fange an sie […]

READ MORE

Cozy Fall Ein Beitrag zum Herbst

Nachdem letzte Woche nun die letzten sommerlichen Bilder aus meinem Mallorca Urlaub online gegangen sind, kommt heute nun wieder etwas herbstliches. Und um in das herbstliche Thema einzusteigen, wollte ich mal etwas neues ausprobieren und mein heutiges Outfit mit einem Herbst-Tag begleiten. Den Tag habe ich bei Luiseliebt gesehen und mir hat die Idee sehr […]

READ MORE

Kreatief

Ich starre auf den Bildschirm. Vor mir stehen Sätze aneinandergereiht und unsortiert. Ideen, die ich innerhalb von Sekunden wieder verwerfe. Nun blicke ich einem weißen Bildschirm entgegen.  Meine Blicke wandern zu den Lichtern am Fenster, die Kerzen flackern. Der Baum vor meinem Fenster hat bereits die Blätter verloren, nur noch vereinzelt hängen sie rotleuchtend an […]

READ MORE

Die kleinen Dinge

Gestresste Menschen. Links und rechts. Wo ich auch hinsehe. Eine Frau beißt in ihr Sandwich. Ein Mann greift hektisch nach seinem Regenschirm. Die Bahn hält an. Eine Kindergartengruppe steigt ein. Lebensfroh und redselig. Ich fange an zu lächeln. Ein Erzieher bemerkt mich und mein Lächeln. Und er strahlt zurück. Seine Hand liegt auf ihrer Hand. […]

READ MORE

Mehr Meer

Das Meer ist aufbrausend. Die Wellen stürmen ungebändigt. Sie sind aufdringlich. Wollen mehr, mehr Meer. Sie klatschen gegen den Meeressaum und der Schaum löst sich auf, verbindet sich mit dem Sand. Gestern war das Meer noch sanft und ruhig. Es leuchtete türkis und die Fische wagten sich an die Wasseroberfläche. Heute verstecken sie sich am […]

READ MORE

Schatten

Oh Berlin, ich werfe mich in deine Nächte. Sie sind dunkel und meist grauer als all die verregneten Tage zusammengezählt. Und dann begegne ich ihnen und merke, wie sie sich an mich heranschleichen. Denn auch in der Dunkelheit huschen die Schatten an mir vorbei. Meistens sind sie schneller weg, als ich sie sehen kann. Dann […]

READ MORE

Spiegelbild

Das Wasser plätschert und die Sonne geht langsam am Horizont unter. Die Abendsonne malt den Himmel bunt. Orangene Wolken ziehen an mir vorbei. Und plötzlich bin ich müde. Augenringe machen sich über mein Gesicht breit. Es fühlt sich an, als hätte ich Tage lang nicht geschlafen. Die Luft ist stickig und ich lege mich mit geschlossenen […]

READ MORE

Mit 16

Im Frühling saßen wir das erste Mal so zusammen. Mit 16. Immer noch dick eingepackt in warme Jacken, weil die Sonne sich noch nicht bemerkbar machen will. Auch im Keller, in dem sich die erste Gruppe ansammelt, ist es zu kalt. Die Winterjacke bleibt an und mit dicken Decken sagen wir dem Wetter einen Kampf […]

READ MORE